Aus ADC wird BDC

Anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens hat sich die Dachorganisation der Vokalmusik in Deutschland am 26. September 2012 einen neuen Namen gegeben. Als Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V. wollen die darin zusammengeschlossenen fünf Amateurchorverbände die Vernetzung untereinander vorantreiben und die gemeinsamen Interessen gegenüber der Politik, den Medien und der Öffentlichkeit vertreten - ganz im Sinne einer Verantwortung für die gesamte Amateurchormusik in Deutschland.

 

Mit der Umbenennung wurde der Auftrag, Dienstleister und Sprachrohr für die Chormusik auf nationaler Ebene zu sein, welcher der BDC vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gegeben wurde, nun auch im Namen verankert. Ebenso wurde mit diesem Schritt eine Angleichung an die Schwesterorganisation im instrumentalen Bereich, die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände, vorgenommen, mit der die BDC auch zukünftig im Wirken für die gesamte Amateur- und Laienmusik auf Bundesebene eng zusammenarbeiten wird. 60 Jahre ADC - Zeit für ein NEUES Lied!

 

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände gratuliert der BDC recht herzlich zu Ihrem Jubliäum sowie der gelungenen Umbenennung und freut sich auf die erfolgreiche Fortsetzung der bewährten Zusammenarbeit.