Deutscher Turner-Bund e.V., Fachgebiet Musik und Spielmannswesen

Dem Fachgebiet Musik des Deutschen Turner-Bundes sind bundesweit etwa 35.000 aktive Musiker in Spielmannszügen, Blasorchestern, Fanfarenzügen und Schalmeienkapellen angeschlossen. Der Anteil an Musikern bis 27 Jahren beträgt etwa 60%. Seit fast 40 Jahren finden die Ausbildungsmaßnahmen des Fachgebiets zentral in der heutigen Turner-Musik-Akademie e.V. (TMA), der Nachfolgeeinrichtung der Musischen Bildungsstätte des DTB, in Bad Gandersheim (Harz) statt und werden als zentraler Anlaufpunkt angenommen. Fachgebiet und TMA sind über die jeweils Verantwortlichen eng verzahnt.

 

Ziel der Arbeit der Turner-Musik-Akademie ist vor allem die Förderung und Weiterentwicklung des instrumentalen Amateurmusizierens. Hierbei stehen alle Besetzungsformen, die in den Fachbereichen Blasmusik und Spielleute der BDMV betreut werden, im Mittelpunkt. Besondere Kompetenzen liegen in den Bereichen Spielleute, musikalische Früherziehung und Naturtonmusik – erwähnenswert sind regelmäßige Seminare mit Prof. Friedemann Immer, Susan Williams und Edward Tarr. Mittels attraktiver Lehrgänge soll der Ausbildungsstand der Naturtonbesetzungen deutlich verbessert werden. Seit 2008 werden verstärkt „E“ - Seminare für musikalische Einsteiger (vorgeschaltet vor die D-Reihe) angeboten. Bei allen Lehrgängen, die mit einem Leistungsnachweis abschließen, werden die bundeseinheitlichen Richtlinien der BDMV angewandt. Ein hoher Ausbildungsstandard wird durch den Einsatz erfahrener Fachdozenten sichergestellt. Absolventen von Leitungslehrgängen an der Turner-Musik-Akademie haben fundiertes Wissen erworben und nachgewiesen. Besonders zu erwähnen sind die jährlichen Bundesseminare, bei denen Teilnehmer aus allen Musikverbänden des Bundesgebietes gerne gesehen sind (Bundesnaturtonmusiker, Bundesorchestermusiker, Spielleute, Bundeslehrgangs- und Bundesseminarteilnehmer). Als vorteilhaft erweist sich immer wieder, dass die angebotenen Lehrgänge vor dem Hintergrund der Belastung durch Beruf und Schule als Kompaktseminare angeboten werden.

Die Lage der Turner-Musik-Akademie in ländlichem Raum mit der Möglichkeit der differenzierten Freizeitbeschäftigung neben dem „musikalischen Tagwerk“ spricht sicher für die hohe Akzeptanz vor allem bei den jüngeren Teilnehmern. Auch die Tatsache, dass die Bildungseinrichtung Herbergsniveau hat, wirkt sich fördernd auf das Zusammengehörigkeitsgefühl der aus allen Landesteilen kommenden jungen Lehrgangsteilnehmer aus.

Durch die verbandsübergreifende Arbeit in den D- und C-Lehrgangsreihen ist der geschätzte Anteil an Teilnehmern aus nicht DTB-Vereinen mittlerweile bei bis zu 45%. Dies spiegelt die Vision der Turner-Musik-Akademie, kompetenter Ausbildungsträger und Dienstleister in musikalischen Ausbildungsfragen zu sein, wieder.

Für die Zukunft ist ein Ausbau des Angebotes zur intensiven Weiterentwicklung der überfachlichen Jugendarbeit im Einklang mit den bundespolitischen Leitzielen der Kinder- und Jugendarbeit angedacht. Ein wichtiger Partner wird hierbei die Deutsche Bläserjugend als Jugendorganisation der BDMV sein.

Schließlich bleibt noch zu erwähnen, dass das Fachgebiet Musik im DTB über langjährige Erfahrungen in der Betreuung von bundesweit agierenden Orchestern verfügt. Neben dem seit mehr als 20 Jahren existierenden und ununterbrochen aktivem Bundesorchester Spielleute, existiert seit einigen Jahren auch das Bundesnaturtonorchester. Beide Orchester stehen für erfolgreiche Musik und tragen immer wieder mit Innovationen und der Ausbildung von Multiplikatoren zur Weiterentwicklung in ihren Genres und letztlich auch zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in allen Vereinen bei.

Zur Homepage des DTB...