Verfahrensablauf

Der Antrag erfolgt über ein zentrales Online-Verwaltungssystem des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (https://foerderung.buendnisse-fuer-bildung.de). Dieses System wurde für alle 32 Programmpartner des Förderprogramms gleichermaßen entwickelt. Naturgemäß sind daher einige Formularfelder für das Konzept der BDO nicht oder nur eingeschränkt auszufüllen. Sie finden daher für jedes Maßnahmenkonzept spezielle Ausfüllhinweise zu Beantragung einer Förderung für die jeweilige Maßnahme.

Das Online-System hilft bei der Erstellung des Antrages. Hierzu müssen Sie sich einmal mit einem frei wählbaren Benutzernamen und Passwort registrieren. Anschließend können Sie eine Maßnahmenbeschreibung wählen und einen neuen Antrag erstellen oder einen gespeicherten Antrag weiter bearbeiten. Die eingetragenen Daten können bis zur aktiven „Abgabe“ jederzeit überarbeitet werden. Sobald der Antrag eingereicht wird, werden die eingegebenen Daten zur Prüfung an die BDO übermittelt. Aus rechtlichen Gründen ist außerdem die Übermittlung eines ausgedruckten und unterschriebenen Originalformulars notwendig, welches über das Online-System ausgedruckt werden kann.

Bitte beachten Sie, dass kein Anspruch auf Förderung besteht. Die Anträge werden nach fachlichen und administrativen Gesichtspunkten bewertet. Die BDO wird die vollständigen Anträge in der Reihenfolge ihres Eingangs prüfen und - falls noch weitere Angaben notwendig sind - mit dem Antragsteller Kontakt aufnehmen. Den aktuellen Status Ihres Antrags können Sie jederzeit im Online-System mitverfolgen. Sobald der Antrag bewilligt wurde, erhalten Sie eine entsprechende Nachricht durch die BDO. Sie erhalten anschließend einen Weiterleitungsvertrag und sind zur Teilnahme an einer administrativen Schulung verpflichtet. (Die Kosten der Schulung werden durch das Förderprogramm getragen.) Erst danach können Sie mit der tatsächlichen Maßnahme Ihres Bündnisses beginnen.

Die Maßnahmen müssen bis 31. August 2017 durchgeführt sein.