Deutsches Orchesterteffen 60+

Musik kennt kein Alter! Mit dieser kurzen Formel lässt sich die Botschaft des „Deutschen Orchestertreffens 60+“ beschreiben. Zum ersten Mal treffen sich vom 12. - 15. September 2013 aktive Seniorinnen und Senioren aus ganz Deutschland, um sich im Ensemblespiel weiterzubilden und damit ein deutschlandweites Signal für das gemeinsame Musizieren im Alter zu setzen.

In einer Gesellschaft, in der die Menschen immer länger leben- und dabei fit bleiben, ist eine solche Veranstaltung eine große Chance für die Musik, denn der demografische Wandel beschert den Senioren-Orchestern viele, auch neue Mitglieder. Gemeinsam mit Musikern, die vielleicht schon seit Jahrzehnten „dabei“ sind, lassen sich so neue künstlerische Ufer erreichen. Schon die Namen vieler Orchester, die beim „Deutschen Orchestertreffen 60+“ dabei sind - von „Die fidelen Oldies“ bis „Flotte Spätlese“ - machen Lust auf Musik, zum ersten Mal gibt es bei diesem Treffen auch Möglichkeiten der Fortbildung.

Die große Teilnehmerzahl von 870 Musikern und Musikerinnen bestätigt die innovative Idee, bei diesem Treffen die wichtigen Themen „Begegnung und Fortbildung“ zu kombinieren. Musizieren bringt für alle Altersklassen nur Vorteile und wer vor allem im Alter aktiv musiziert, kann davon besonders profitieren: Musik macht Spaß, belebt, aktiviert und weckt Erinnerungen, sie fordert heraus, trainiert und fördert Selbstwahrnehmung und Kommunikation. Kurz gesagt, Musizieren steigert die Lebensqualität!

Die Programmbroschüre der Veranstaltung können Sie als PDF-Download oder per Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. kostenfrei per Post erhalten.