BDO verleiht Hans-Lenz-Medaille 2015 an Arnold Kutzli

Im Rahmen des Festivalkonzerts des Akkordeon-Musik-Festivals vom 4.-7. Juni 2015 in Bruchsal des Deutschen Harmonika-Verbandes erhielt Arnold Kutzli eine ganz besondere Auszeichnung. Seit 2006 verleiht die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) einmal jährlich die Hans-Lenz-Medaille an verdiente Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die breite Verankerung der Musik in der Gesellschaft, um die Anerkennung der Bedeutung des Amateurmusizierens und insbesondere für die kulturelle Jugendbildung verdient gemacht haben. Hans Lenz (1907-1968) war 1961-1968 der dritte Präsident der BDO-Vorgängerorganisation AVV sowie 1962-1965 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung.

 

 

Preisträger der Hans-Lenz-Medaille 2015 ist der Trossinger Arnold Kutzli. Mit dieser hohen Auszeichnung wird das kulturelle Lebenswerk und sein jahrzehntelanges Wirken für die Musik in besonderer Weise gewürdigt. Arnold Kutzli war lange Jahre Geschäftsführer des Hohner-Konservatoriums, viele Jahre geschäftsführender Vizepräsident des Deutschen Harmonika-Verbandes, bis 2009 über 20 Jahren im Präsidium der BDO, Vorstandsmitglied der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung und Mitglied im Bundesausschuss „Laienmusizieren“ des Deutschen Musikrates. Arnold Kutzli ist Ehrenmitglied der BDO, Ehrenpräsident des DHV, Träger des Bundesverdienstkreuzes und des Ehrenrings der Stadt Trossingen.

 

Ernst Burgbacher, Präsident der BDO und parlamentarischer Staatssekretär a.D., würdigte in seiner Laudatio im Rahmen des Festivalkonzerts des Akkordeonorchesters Baltmannsweiler unter der Leitung von Thomas Bauer den Preisträger Arnold Kutzli als einen musikalischen "Netzwerker, der es eindrucksvoll geschafft hat, immer neue Wege in der Musikszene umzusetzen. Meilensteine setzte er auch bei der musikalischen Frühausbildung, beispielweise mit dem Musikgarten, dem Klassenmusizieren mit der Mundharmonika und der Kooperation Schule und Verein. Mit Arnold Kutzli zeichnen wir einen Preisträger aus, der über Jahrzehnte eine bodenständige musikalische Basisarbeit mit vorbildlichem Engagement geleistet hat." Jochen Haußmann, Präsident des Deutschen Harmonika-Verbandes, gratulierte Arnold Kutzli im Namen des DHV sehr herzlich zu dieser herausragenden Auszeichnung. "Dies ist eine große Wertschätzung des langjährigen Wirkens von Arnold Kutzli, aber auch eine schöne Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit des DHV für die Laien- und Amateurmusik."

 

Herzlichen Glückwunsch an den Preisträger 2015 der Hans-Lenz-Medaille Arnold Kutzli. V.l.n.r.: DHV-Präsident Jochen Haußmann, geschäftsführende DHV-Vizepräsidentin Hedy Stark-Fussnegger, BDO-Vizepräsident Fritz Hörter, Preisträger Arnold Kutzli, BDO-Präsident Ernst Burgbacher, DHV-Ehrenmitglied Georg Penz und DHV-Bundesehrendirigent Fritz Dobler. Fotos: Manfred Baudisch