"Kultur macht stark" wird verlängert

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat die Fortsetzung des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ bekanntgegeben. „Es lohnt sich, zu investieren, und deshalb werden wir das Programm fortsetzen und 2018 eine zweite Förderperiode starten", sagte sie auf der Konferenz „Engagement. Erfahrungen. Perspektiven" am 6. April in Berlin. An den Details zur zweiten Förderperiode wird noch gefeilt.

BDO-Präsident Ernst Burgbacher: "Als einer von 32 Programmpartnern begrüßen wir die Entscheidung zur grundsätzlichen Fortführung des Förderprogramms und werden bei der Ausgestaltung der neuen Förderrichtlinie unsere Erfahrungen und Vorschläge zur Weiterentwicklung insbesondere im Bereich der Unterstützung für ehrenamtliche Administration auf lokaler Ebene einbringen."

 

Zudem werde das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zunächst bis 2017 in diesem Programm zusätzlich fünf Millionen Euro pro Jahr für junge Flüchtlinge bereitstellen. „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" ist das größte Förderprogramm der kulturellen Bildung in Deutschland und hat das Ziel, insbesondere Kindern und Jugendlichen, die von zuhause aus kaum Berührung mit kultureller Bildung haben, kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.