Wie wär's mit Musical?

Bild: Norddeutsches Zupforchester e.V.

Bis zu jeweils 37.895 Euro an Unterstützung gibt es für ein Musicalprojekt im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung".

Als Ferienprojekt können bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche gemeinsam ein Musical einstudieren und aufführen. Dafür müssen Texte und Songs gelernt, Kostüme und Kulissen angefertigt sowie Regieanweisungen erarbeitet werden. Durch die intensive Arbeit werden die TeilnehmerInnen nicht nur musikalisch, sondern auch sozial und emotional gefördert.

Die Maßnahme richtet sich an ca. 80 TeilnehmerInnen im Alter von 10 - 18 Jahren und soll an fünf aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden. Die TeilnehmerInnen benötigen keine Vorkenntnisse. Instrumentale Vorkenntnisse einzelner TeilnehmerInnen können genutzt werden. Idealerweise sollten gemeinsame Mahlzeiten und eine gemeinsame Unterkunft realisiert werden. Die BDO wird im Rahmen des Konzepts mehrere erfolgreiche Kinder- und Jugendmusicals zur Auswahl stellen. Das pädagogische Konzept wurde bereits erfolgreich z.B. an der Landvolkshochschule Wies erprobt: Die jungen Musiker können in diesem Kurs erste Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren sammeln bzw. vertiefen. Das gemeinsame Einstudieren von Liedern und Texten, das Anfertigen von Kostümen und Kulissen, bietet unzählige Gelegenheiten, dass sich jeder in der Gruppe mit seinen Fähigkeiten einbringen und Verantwortung für die Gruppe übernehmen kann. Darüber hinaus wird der soziale Zusammenhalt auch durch die altersgerechte, gemeinsame Freizeitgestaltung gefördert.

Bewerbungen bei der BDO sind noch bis Ende Februar 2017 möglich. Das Projekt muss bis 31. August 2017 durchgeführt sein. Weitere Infos hier.