Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Die Kulturstiftung des Bundes stellt in den Jahren 2017 bis 2024 für das bundesweite Förderprogramm „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“ Fördermittel in Höhe von insgesamt 21 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel des Programms ist es, dass sich die kulturelle Vielfalt der Städte auch in den Programmangeboten, im Personal und im Publikum von Kultureinrichtungen widerspiegelt.

Der Fonds stellt für einen Zeitraum von bis zu vier Jahren finanzielle Mittel für eine Personalstelle (Agent/in) sowie zusätzliche Projektmittel zur Verfügung. Die maximale Förderhöhe beträgt 360.000 Euro. Bewerben können sich Kultureinrichtungen aus den Bereichen Kunst, Musik, Darstellende Künste und Literatur. Einsendefrist für eine Antragstellung in der ersten Förderrunde ist Freitag, 30. Juni 2017.

Das Programm wird im Rahmen einer Tour zwischen Mitte Februar und Ende März 2017 in München, Köln, Dresden, Hamburg und Berlin vorgestellt. Interessierte sind eingeladen, sich über Antragsmöglichkeiten zu informieren sowie in Vorträgen und im Gespräch mehr zu den Themen Diversität in Kulturinstitutionen und Change-Management zu erfahren.
Die Termine der Tour sowie weitere Informationen finden Sie hier.

(Quelle: DMR Mitgliederinformation)