Neues zum Thema Bundesfreiwilligendienst

Bild: DBJ

Bundesfreiwilligendienstleistende und BFD-Einsatzstellenverantwortliche aus ganz Deutschland kamen zum Freiwilligentreffen der Deutschen Bläserjugend (DBJ) nach Berlin. Unter dem Motto „Politik erleben und gestalten“ wurde der Alltag für bürgerschaftliches Engagement in ehrenamtlich geführten Musikvereinen und -verbänden mit  MdB Sönke Rix diskutiert.

Sönke Rix, familienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Unterausschuss für Bürgerschaftliches Engagement, empfing die Gruppe im Jakob-Kaiser-Haus und stellte sich den Fragen der Engagierten. Er bedankte sich für den Einblick in die vielen verschiedenen Musikvereine und in die Ausgestaltung des Bundesfreiwilligendienstes in den jeweiligen Einsatzstellen: „Sie als Freiwilligendienstleistende in Musikvereinen und –verbänden sind ein Musterbeispiel für die Umsetzung des Bundesfreiwilligendienstes. Durch Sie werden neue Projekte ermöglicht und der ehrenamtliche Vorstand unterstützt. Für Ihr Engagement kann man Ihnen nur danken“.

Neben dem Gespräch im Jakob-Kaiser-Haus besuchte die Gruppe eine Plenarsitzung und erarbeitete sich in weiteren Workshops einen Einblick in aktuelle engagementpolitische Fragestellungen. Außerdem besuchte die Gruppe das Märkische Museum und die Dauerausstellung „Hier ist Berlin“.

Die Freiwilligentreffen der DBJ sind Teil des Bildungsangebots des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung. Die DBJ bietet im Rahmen ihrer pädagogischen Begleitung von BFD-Leistenden eine Vielzahl von abwechslungsreichen und spannenden Angeboten. Die DBJ ist seit 2011 im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) Träger des BFD und bietet für ca. 100 Freiwillige regelmäßig Bildungsveranstaltungen an.

 

Auch bei der BDO sind derzeit zwei Bundesfreiwilligendienst-Stellen zu besetzen:

Der BFD Kultur und Bildung bietet Engagierten ab 27 Jahren ein individuelles Tätigkeitsfeld, um sich für einen Zeitraum zwischen 6 und 18 Monaten in sozialen und kulturellen Tätigkeitsbereichen zu engagieren. Er ermöglicht Eigenverantwortung, Teamerfahrungen und Aufgaben, in denen Kompetenzen und Erfahrungen eingebracht und weiterentwickelt werden können. Mithilfe der Förderung des Bundes können wir als Einsatzstelle den Freiwilligen ein spannendes Engagement- und Bildungsjahr mit Fortbildungsmöglichkeiten, Zahlung eines Taschengeldes und Sozialversicherung bieten.

Weitere Informationen unter www.dbj-bfd.de

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel. +49 30 20 67 34 48