NRW-Förderfonds Kultur & Alter 2018

Das Kulturministerium des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt mit dem Förderfonds "Kultur & Alter" Projekte, die zeitgemäße und innovative Formen der Kulturarbeit mit älteren Menschen erproben. Zentrale Ziele sind die Stärkung der Kreativität und die Entwicklung der Kulturellen Bildung älterer Menschen. Der neue Förderschwerpunkt für das Jahr 2018 lautet: "Kultur für Männer nach der Berufsphase".

Hier weiterlesen...

   

Ideeninitiative "Kulturelle Vielfalt mit Musik"

Mit der „Ideeninitiative ,Kulturelle Vielfalt mit Musik'" möchte die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung das Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund fördern. Bis zum 10. September 2017 sind deutschlandweit wieder Institutionen, Vereine, Bildungseinrichtungen, Stiftungen sowie individuelle Initiativen mit gemeinnützigen Partnern eingeladen, musisch orientierte Projekte für ein erfolgreiches Miteinander von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Die Umsetzung von maximal 15 der eingereichten Projektanträge unterstützt die "Ideeninitiative ,Kulturelle Vielfalt mit Musik'" mit jeweils bis zu 5.000 Euro. Weitere Angaben zum Bewerbungsverfahren und das Online-Formular für Projektanträge finden Sie hier.

 

   

LandKULTUR - kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert mit „LandKULTUR“ modellhafte und innovative Vorhaben, die kulturelle Aktivitäten und kulturelle Teilhabe in ländlichen Regionen erhalten und weiterentwickeln. Gesucht werden Projekte aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Darstellende Künste (Theater, Tanz, Film etc.), Musik, Angewandte Künste (Design, Architektur etc.), kulturelles Erbe sowie Kombinationen dieser Sparten.

Interessierte können sich bis zum 31.07.2017 beim Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung (KomLE) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit einer Projektskizze bewerben. Die besten Projekte können mit bis zu 100.000 Euro gefördert werden. Weitere Informationen hier.

 

   

Aktionswoche lädt zum Mitmachen ein

Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet dieses Jahr vom 08. bis 17. September statt - ab heute können Aktionen oder Veranstaltungen wie beispielsweise ein Tag der offenen Tür, eine Diskussionsrunde, eine Lesung, ein Workshop, ein freiwilliger Arbeitseinsatz, ein Ausflug oder eine Kultur- oder Sportveranstaltung im Engagementkalender eingetragen werden.

Hier weiterlesen...

   

Deutscher Bürgerpreis

Gesucht werden ehrenamtlich Engagierte, Projekte, Initiativen und Menschen, die vor Ort etwas bewegen und sich hierfür die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen. „Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal“ lautet das Motto des diesjährigen Deutschen Bürgerpreises. Deutschlands größter bundesweiter Ehrenamtspreis will durch soziale Initiativen Menschen vernetzten – real oder digital. Dazu gehört auch, über das „jetzt“ hinaus zu denken und mit innovativen Ansätzen die Region fit für morgen zu machen. „Das leisten bereits heute viele ehrenamtlich engagierte Bürger. Sie vernetzen Menschen, Projekte und auch die kommunale Seite. Wir sammeln nun die besten Ideen und stellen sie vor. Nachahmung ist ausdrücklich erwünscht“, sagte Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV).

Hier weiterlesen...

   

Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Die Kulturstiftung des Bundes stellt in den Jahren 2017 bis 2024 für das bundesweite Förderprogramm „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“ Fördermittel in Höhe von insgesamt 21 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel des Programms ist es, dass sich die kulturelle Vielfalt der Städte auch in den Programmangeboten, im Personal und im Publikum von Kultureinrichtungen widerspiegelt.

Hier weiterlesen...

   

Smart Hero Award 2017

Ehrenamtliches Engagement ist ein wesentlicher Baustein für gesellschaftlichen Zusammenhalt, soziale Medien spielen dabei eine immer größere Rolle.

Auch im Jahr 2017 werden die Stiftung Digitale Chancen und Facebook Deutschland wieder soziale Projekte und Initiativen mit dem im Jahr 2014 erstmals vergebenen Smart Hero Award auszeichnen. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro je Preisträger dotiert, die Preisverleihung findet Ende Juni 2017 in Berlin statt.

Hier weiterlesen...

   

MIZ präsentiert Ausschreibungskalender zu Musikwettbewerben, Preisen und Stipendien

Ob für Studierende, Profis oder Amateurmusiker: Musikwettbewerbe, Preise und Stipendien haben für die Förderung des künstlerischen Nachwuchses nach wie vor eine ungebrochene Bedeutung. Um Musikerinnen und Musiker bei der Suche nach geeigneten Förderungsmaßnahmen zu unterstützen, hat das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), ein Projekt des Deutschen Musikrats, nun eine neue Ausgabe seines Ausschreibungskalenders vorgestellt. In 17 Kategorien können Bewerbungsschlüsse und Durchführungszeiträume verschiedenster Förderungsmöglichkeiten in Deutschland und im europäischen Ausland durchsucht werden - von einzelnen Instrumentengattungen und Gesang über Komposition und Dirigieren bis hin zur Kammermusik oder einzelnen musikalischen Genres.

Hier weiterlesen...

   

Informationssystem für Musikkurse beim MIZ

Einen aktuellen Leitfaden für die Suche nach musikalischen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bietet das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), eine Einrichtung des Deutschen Musikrats, mit der neuen Ausgabe seines Informationssystems Musikalische Fort- und Weiterbildung. Musikerinnen und Musiker aus dem professionellen, semiprofessionellen und dem Amateurbereich finden hier die Möglichkeit, für 2016/17 aus bundesweit mehr als 2.000 Angeboten zu wählen, darunter Chor- und Orchesterfreizeiten, Meisterkurse, Lehrgänge für Ensembleleiter, musikpädagogische Fortbildungen im Bereich der Flüchtlingshilfe, Praxisworkshops im Kulturmanagement oder auch Stimmbildung für Senioren.

   

Neuer Förderfonds für zeitgenössische Musik

Bild: Christof Rieken

Noch in diesem Jahr wird ein neuer Förderfonds für zeitgenössische Musik gegründet, so die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters. Mit dem Musikfonds sollen künftig Projekte mit einer Antragssumme von bis zu 50.000 Euro unterstützt werden. Insgesamt stehen jährlich 1,1 Millionen Euro für den Fonds zur Verfügung. Der Deutsche Musikrat und sechs weitere Verbände und Einrichtungen, die sich im Bereich der zeitgenössischen Musik engagieren, wurden zur Gründungsversammlung eingeladen.

Hier weiterlesen...