Presse

Musikhochschule Trossingen: Laienmusik profitiert

Dienstag, den 01. Oktober 2013 um 12:03 Uhr

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) hat eine qualitative Untersuchung zu den Zusammenhängen zwischen Musikhochschule Trossingen und dem Laienmusikbereich durchgeführt. Zentrale Erkenntnis: Die Musikhochschule bindet hervorragend ausgebildete Fachkräfte in der Region, wodurch die Qualität des Laienmusizierens nachhaltig erhöht wird.

„Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände setzt sich dafür ein, dass die Verbindungen zwischen der Musikhochschule Trossingen und dem Laienmusizieren stärker in der aktuellen Diskussion berücksichtigt werden“ - so Ernst Burgbacher, Präsident der BDO. „Es singen und musizieren ca. 8 Millionen Menschen in Deutschland in ihrer Freizeit. Dabei entfallen allein auf Baden-Württemberg bereits 18 Prozent, also knapp 1,5 Millionen Menschen.“ Dabei, stellt BDO-Präsident Burgbacher weiter fest, sei Baden-Württemberg bundesweit nicht nur für die Masse sondern vor allem auch für die hohe Qualität des Laienmuszierens bekannt. So stellte Baden-Württemberg z.B. in den letzten Jahren die meisten Bundespreisträger (38%!) im Wettbewerb „Jugend musiziert“, über 20% aller kommunalen Musikschulen Deutschlands befinden sich in Baden-Württemberg und nahezu 40 Gymnasien bieten ein Musikprofil an. Dass diese Spitzenposition als Musikland Nr. 1 auch in einem Zusammenhang mit der besonderen Struktur von fünf dezentralen Musikhochschulen innerhalb des Bundeslandes gesehen werden muss, ist naheliegend. Insbesondere bei der Musikhochschule Trossingen, der bundesweit einzigen Musikhochschule im ländlichen Raum, ist von einer besonders starken Breitenwirkung in die Laienmusik auszugehen, dies wurde bisher aber nicht wissenschaftlich untersucht.

Hier weiterlesen...

   

Neues Gesetz beschlossen - Ehrenamt wird gestärkt!

Freitag, den 01. März 2013 um 15:52 Uhr

Der Bundesrat stimmte heute (am 01. März 2013) einem vom Bundestag verabschiedeten Gesetz zu, das rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft treten soll. Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände e.V. (BDO) Ernst Burgbacher zeigt sich erfreut über „die positiven Auswirkungen, die das neue Gesetz für all jene Menschen haben wird, die sich unermüdlich ehrenamtlich für die Musik einsetzen.“

Hier weiterlesen...

   

Musikschulen bleiben umsatzsteuerfrei

Freitag, den 26. Oktober 2012 um 10:30 Uhr

Der Bundestag hat am 25. Oktober den Entwurf der Bundesregierung für ein Jahressteuergesetz 2013 in der vom Finanzausschuss geänderten Fassung (17/11190, vgl. Seite 3) angenommen. Das Gesetz, welches auch noch durch den Bundesrat muss, enthält eine Fülle von steuerrechtlichen Änderungen.

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände listet die wichtigsten Änderungen für Musikvereine auf:

Hier weiterlesen...

   

„Tage der Chor- und Orchestermusik 2014“ finden in Zwickau statt

Freitag, den 13. Juli 2012 um 15:16 Uhr

Die „Tage der Chor- und Orchestermusik 2014“ werden vom 28. - 30. März 2014 in Zwickau im Freistaat Sachsen stattfinden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Stadt Zwickau wieder eine sehr engagierte Partnerin bei der Vorbereitung und Durchführung dieses jährlich stattfindenden Musikwochenendes an unserer Seite wissen“, so Ernst Burgbacher MdB, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO). Zwickau hatte sich bei der BDO um die Ausrichtung der Veranstaltung für das Jahr 2014 beworben und sich gegen verschiedene Mitbewerber durchsetzen können. In den ersten Vorbereitungsgesprächen mit der BDO sagte die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Frau Dr. Pia Findeiß: „Gerade als Robert-Schumann-Stadt fühlen wir uns der Musik in besonderer Art und Weise verpflichtet. Wir sind daher stolz, übernächstes Jahr Gastgeber dieser renommierten Veranstaltung sein zu dürfen!“ Das vorbereitende Organisationsteam der Veranstaltung setzt sich aus insgesamt sieben VertreterInnen der BDO und der Stadt Zwickau zusammen.

Hier weiterlesen...

   

Seite 6 von 9